Kategorie: Auftragsarbeit

Gutscheinkarte mit Flamingo-Fantasie

Ich hatte Euch ja letzte Woche schon mal eine Gutscheinkarte mit Flamingo gezeigt. Das war eine Auftragskarte. Auf die Karte zum 18. Geburtstag ihrer Tochter wünschte sich meine Kundin deren Lieblingsfarben flamingorosa, türkis und gold/glitzer.

Weil ich gerne selber Designerpapier gestalte, hatte ich das auch hier (für den Hintergrund innen und die Banderole) gemacht, zum Einsatz kam das Stempelset Flamingo-Fantasie in flamingorotbermudablausommerbeerepuderrosa. Sowohl davon als auch von dem Bogen Besonderes Designerpapier Metallic-Glanz, das ich für den Kartenrohling benutzt habe, gabs Reste, also habe ich mich gleich noch an eine 2. Gutscheinkarte gesetzt, ich wollte doch so gerne auch den „neuen“ Flamingo benutzen.

Von diesen beiden Sets spreche ich übrigens, links ist das neue (JK S. 177), rechts das aus dem letzten Katalog übernommene (JK S. 42):

Allerdings musste ich für diesen Two-Step-Flamingo die Banderole drehen, er war sonst einfach zu groß.

Falls Ihr auch mal auf die Idee kommt, mit einem Two-Step-Stempelset auf Farbkarton Pergament zu stempeln, denkt daran, dass Ihr die Abdrücke immer schön trocknen lasst, bevor Ihr den nächsten darüber setzt. Ansonsten ist es eine sehr rutschige Angelegenheit .

Das neue Monatsangebot zeige ich Euch morgen. Seid gespannt, es wird weihnachtlich!

Aus der Werkstatt

So sah die Produktion der Kommunionseinladung am Sonntag aus.




Jetzt machen sie sich auf die Reise nach Mannheim.

Zur Hochzeit

Unsere ehemalige Büchereikollegin Vanessa heiratete Anfang Oktober hier bei uns in Brand und ich durfte die Karte für unser Team basteln.

Dummerweise habe ich vergessen, sie zu fotografieren, deshalb müsst Ihr jetzt mit den improvisierten Fotos vorlieb nehmen, die wir kurz vor der Übergabe auf dem Teppich der Bücherei gemacht haben.

Auf der Rückseite befindet sich eine schmale Klappkarte (mit Magnet verschlossen), auf der alle Teammitglieder unterschreiben konnten. Davon gibts kein weiteres Foto. Dafür aber noch eins vom Umschlag, der mit einer Banderole verschlossen wird.



Die Herzen habe ich übrigens auf schmale Streifen Klarsichtfolie geklebt, das gefiel mir besser als Papierstreifen.

Verwendet habe ich diesmal diese SU-Produkte: