Kategorie-Archiv: Blog Hop

Schon wieder – Teamrunde am Sonntag!

Jeden Sonntag eine andere Aktion! Diese Woche, am Karnevalssonntag, eine Teamrunde zur Fotochallenge, die Ilonka beim letzten Teamtreffen in Köln ausgerufen hat.

Ich weiß auch nicht so genau, angeblich ist sie ja ein „echt kölsch Mädche“??? Aber uns lässt sie Karneval schuften … .

Stempelzeitkreativteam Teamtreffen 13.1.2018, Köln

Ab 10 Uhr könnt Ihr unsere Ideen rund um das Teamfoto „bewundern“!

Na dann, Oche Alaaf.

Blog Hop zum Frühjahr-/Sommerkatalog und zur sab

Mir ist die Entscheidung, was ich Euch zeige, richtig schwer gefallen, denn mir gefällt der Frühjahr-/Sommerkatalog 2018 ausgesprochen gut. Auch bei den Sale-a-Bration-Produkten sind einige richtig tolle dabei. Also fangen wir mal an. Wenn Ihr nicht bei mir in die Runde einsteigt, kommt Ihr sicher von Miriam und habt bei Ihr schon die ein oder andere schöne Idee gesehen.

Im Endeffekt habe ich mich für 2 Produkte aus dem Saisionkatalog entschieden: Für die Framelits Formen Schachtel voller Liebe (FSK S. 19), die meiner Meinung nach ein bisschen stiefmütterlich im Katalog behandelt werden und das Produktpaket Hoffe und glaube mit den Framelits Formen Kreuz der Hoffnung (FSK S. 27). Daraus ist dann ein Kartenset mit Box zur Taufe entstanden.

Die Box habe ich aus anthrazitgrauem Farbkarton ausgestanzt und rundherum eine Banderole aus dem Designerpapier im Block Florale Eleganz (JK S. 187) geklebt.

Das schmale, elegante Kreuz ist aus Folienpapier in silber gestanzt, dabei kommt die Prägung sehr gut heraus. Das Stickmuster-Oval (JK S. 214) habe ich in bermudablau und limette bestempelt, das Textbanner in anthrazitgrau. Der Text stammt übrigens aus dem sab-Set Beste Wünsche (sab S. 19), es ist ein Gratisprodukt, das Ihr Euch für einen Einkauf ab 120 € aussuchen könnt.

In die Box passen 3 schmale Grußkärtchen & Umschläge in flüsterweiß (FSK S. 19, 6,4 cm x 11,4 cm groß), die ich hier mit dem 1/4″ Organza-Geschenkband (FSK S. 23) zusammen gebunden habe.

Die kleinen Kreuze und die Blüte habe ich aus Schrumpffolie ausgestanzt, die Framelits stammen ebenfalls aus dem Formenset Kreuz der Hoffnung, und mit Hilfe des Erhitzungsgerätes (JK S. 201) geschrumpft. Gerade das filigrane Kreuz ist dabei sehr gut herausgekommen.

Den Text Taufe findet Ihr übrigens im Stempelset Segensfest (JK S. 111), das eine tolle Kombination/Ergänzung zu dem Set Hoffe und glaube aus dem Saisonkatalog bildet.

Natürlich lässt sich das Set auch für viele andere kirchliche Feste wie Kommunion, Konfirmation, Hochzeit usw. einsetzen.

Ich hoffe, Euch hat mein Kartenset zur Taufe mit passender Schachtel gefallen.

Jetzt geht es bei Ulla weiter. Ich wünsche Euch weiterhin viel Spaß auf unserer Blog Hop-Runde!

Blog Hop Märchenzauber

Herzlich willkommen! Schön, dass Ihr vorbei schaut. Heute zeigen wir Euch in einem teamübergreifenden Blog Hop zur Produktreihe Märchenzauber unsere Ideen und möchten Euch inspirieren, selber mit dem Set zu werkeln.

Alle Teilnehmerinnen haben bei OnStage in Mainz im November bei einer Prize Patrol mit der „2“ das Stempelset Zauberhafter Tag gewonnen. Da wir uns alle über das märchenhafte Set freuten, beschlossen wir spotan, die Vielseitigkeit des Sets in einem Blog Hop zu zeigen.

Den Zauberer habe ich ganz vorsichtig mit den Aquarellstiften (JK S. 201) coloriert und dann mit der Paper Pieching-Technik „angezogen“. Wie das genau funktioniert, könnt Ihr in diesem Beitrag nachlesen.

Mit den Framelits Große Zahlen (JK S. 215) und dem Stempeset So viele Jahre (JK S. 178) habe ich den Hintergrund in feigelimettemeeresgrün gestaltet. Einige kleine Epoxidakzente glänzend (FSK S. 33) bringen die Sterne zum Leuchten.

Für die gestanzten Elemente, den Mantel des Zauberers und die Mattung der Karte habe ich das zum Stempelset passende Besondere Designerpapier Märchenzauber (FSK S. 37) ausgesucht.

Ich hoffe, meine Idee gefällt Euch.

Mit einem >>Klick<< auf den Next-Drachen gelangt Ihr zu Silvia Nickel. Wenn Ihr die Runde in der anderen Richtung erkunden wollt, klickt auf den Back-Drachen, dann landet Ihr bei Simone Kandziora.

Viel Spaß mit den Projekten meiner Kolleginnen!