Kategorie-Archiv: Minibuch

Blog Hop Neue Farben

16 neue Farben und, wie jedes Jahr, 5 neue Incolor, insgesamt also 21 brandneue, tolle Farben – das schreit doch geradezu nach einem Blog Hop!

Wenn Du nicht bei mir in die Runde einsteigst, kommst Du sicher von Anja. Sie hat eine wunderschöne Karte in kussrot für Dich vorbereitet, soweit ich weiß.

Da ich diesmal nicht so viel Zeit für die Vorbereitung des Blog Hops hatte -Ihr wisst, Ilonka, Dajana und ich haben heute (gestern auch schon) wieder einen Stand auf dem Kölner Creativsommer– habe ich mich für ein Mini-Wasserfall-Album entschieden, das ich allerdings nicht weiter dekoriert und befüllt habe. Ich hoffe, Ihr verzeiht mir das .

Die Farben ergaben sich quasi, da ich unbedingt das besondere Designerpapier Broadway benutzen wollte. Es ist in granitlimettekussrotschwarzflüsterweiß gestaltet und mit gold-metallic ergänzt.

Dann sehen die 4 Innenseiten so aus:

Von außen ist es ganz schlicht, nur mit dem gestanzten Schriftzug Happy Birthday (Thinlits JK S. 217) verziert:

Und noch ein Foto des „Mechanismus“:

Eine Anleitung habe ich zu dem Mini-Wasserfall-Album auch gemacht. Ihr könnt sie Euch gerne ab morgen, Montag (11.06.2018), unter ANLEITUNGEN herunter laden.

Jetzt wünsche ich Euch noch viel Spaß bei meinen Teamkollegen und schicke Euch weiter zu Rainer, dem einzigen Mann in unserer Runde.

Kurz gefasst!

Ich geb‘ mir Mühe!

Diese Karte ist u.a. beim letzten Stempelabend entstanden.

Das Stempelset Kurz gefasst und die dazu gehörende Stanze Runder Karteireiter eigenen sich toll für diese Kartenform:

Mit Hilfe eines schmalen Papierstreifens entsteht dieses interessante Karteninnenleben

Eigentlich wollte ich auf die Vorderseite noch einen kleinen Text stempeln, aber das Designerpapier Muster & Motive wirkt allein so gut, da ist alles weitere überflüssig, finde ich.

Übrigens eignet sich diese Kartenform auch toll als kleines Fotoalbum, um z.B. den Großeltern Weihnachten Familienfotos schön verpackt zu schenken.

Leporello

Gesehen habe ich es bei einem Blog Hop des SU-Artisan-Designteams, aber die ursprüngliche Anleitung stammt von Birgit – scrap infeacted, die auch ein Anleitungsvideo dazu erstellt hat.

Mir hat die Idee von Birgit, dieses Leporello anstatt eines Bilderrahmens an ihrem Arbeitsplatz aufzustellen, sehr gut gefallen. Denn auch ich hatte früher wechselnde Schreibtische in der Firma. Schnell zusammengeklappt, in die Tasche gesteckt und am nächsten Morgen am Arbeitsplatz wieder herausgenommen und aufgestellt – fertig.

Jetzt zeige ich Euch, was aus meinem Rohling, den ich für den letzten Stempelabend vorbereitet hatte, geworden ist:

Zuerst hatte ich Bedenken, dass das Designerpapier mit den doch sehr kräftig gefärbten Fotos sehr unruhig wird und nachher wie „bunte Kirmes“ aussieht. Aber im Endeffekt gefällt mir das kleine Fotobuch gut.

Habt Ihr das Embellishment gesehen? Die Pfotenabdrücke und die glitzernden Knochen? Ich habe sie beim Pocket-Letter-Tausch von Nadja bekommen.

Im nächsten Beitrag zeige ich Euch die Tauschseiten und erkläre Euch auch, was es mit Pocket-Letter auf sich hat.