Kategorie: Stempelabend

Kurz gefasst!

Ich geb‘ mir Mühe!

Diese Karte ist u.a. beim letzten Stempelabend entstanden.

Das Stempelset Kurz gefasst und die dazu gehörende Stanze Runder Karteireiter eigenen sich toll für diese Kartenform:

Mit Hilfe eines schmalen Papierstreifens entsteht dieses interessante Karteninnenleben

Eigentlich wollte ich auf die Vorderseite noch einen kleinen Text stempeln, aber das Designerpapier Muster & Motive wirkt allein so gut, da ist alles weitere überflüssig, finde ich.

Übrigens eignet sich diese Kartenform auch toll als kleines Fotoalbum, um z.B. den Großeltern Weihnachten Familienfotos schön verpackt zu schenken.

Training zweier neuer Techniken – Teil 2

Mit Anja zusammen haben wir bei den letzten beiden Stempelabenden colorieren geübt. Sie ist dafür die ideale „Fachfrau“, coloriert sie doch seit Jahren all‘ ihre niedlichen Stempelmotive.

Extra für uns hat sie sich noch mal mit Aquarellstiften auseinander gesetzt, denn sonst benutzt sie hauptsächlich Copic Marker (auf Alkoholbasis).

Zuerst dachte ich ja, das ist nichts für mich, dauert viel zu lange und sieht doch nicht so aus, wie ich es mir vorgestellt habe. Aber nach dem 2. Versuch auf Aquarellpapier hab ich meine Meinung geändert.

Farbe mit dem Stift dick auftragen und dann mit den Mischstiften nach innen verteilen.

Beim Schwinchen die Farben am Rücken und Po und schön nach oben und innen vermalen …

Jetzt die Steigerung, auf flüsterweißem Farbkarton mit Aquarell- und Mischstiften, dabei vorsichtig sein, dass man nicht zu viel hin- und herwischt, denn dann ruffelt sich das Papier auf.

Aber auch das funktionierte auf Anhieb prima.
Am besten gefällt mir vom ersten Abend die Regenschirmdame. Was mein Ihr?

Eine Woche später habe ich dann auch bei der zweiten Gruppe wieder fleißig mitgeübt. Diesmal wurde ich mutiger und hab’s mir Wassertankpinseln versucht. Wieder Farbe am Rand dick auftragen und vorsichtig mit dem Pinsel nach innen verteilen. Erster Versuch:

Aber mit ein bisschen Übung wurde es besser:

Aber am besten gefällt mir die Lotusblüte:

Vorteil vom Wassertankpinsel ist natürlich, dass sich auch Trockenränder bilden, die toll aussehen können. Der Mischstift ist viel einfach zu handhaben und die Verläufe werden wunderschön gleichmäßig. Er trocknet auch viel schneller.

Mein Fazit der beiden Abende: Ich greife in Zukunft öfter mal zu den Aquarellstiften, nicht nur für Hintergründe. Das Ausmalen der Motive ist schon fast meditativ und sieht toll aus.

Nochmal DANKE, liebe Anja, dass Du uns die ersten Grundzüge des Colorierens näher gebracht hast. Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht!

So oder so?

Mir macht das Set Orientpalast immer mehr Spaß.

Für den letzten Stempelabend ist ein Set aus 3 quadratischen Kärtchen (10,5 cm) entstanden.

Eigentlich ist das Medaillon „nur“ ausgestanzt und bestempelt.

Aber den Teilnehmern gefiel es türkis hinterlegt besser:

Was meint Ihr?