Aufregung am Mittag

Gestern schrieb ich von einer schlaflosen Nacht, doch das kann ich dann heute mit einem aufregenden Nachmittag in der Notaufnahme des Krankenhauses toppen.

Kurz vor (!) dem Mittagessen kam ein Anruf der Ärztin meiner Mutter, sie müsse umgehend ins Krankenhaus, Verdacht auf Thrombose.

Wir also ein Köfferchen gepackt, Wolfgang und Lotta alleine zur geplanten, morgigen Geburtstagsfeier losgeschickt, Smart beladen (das “richtige” Auto fuhr ja mit den beiden) und los ins Krankenhaus.

Dort wurden wir schon erwartet – wie schön!
Trotzdem dauerten die Untersuchungen eine gefühlte Ewigkeit. Hungrig noch schlechter zu ertragen, als sowieso schon. Außerdem im ganzen Krankenhaus und auf dem Vorplatz kein Handyempfang. Also hab ich mich quasi mitten auf die Straße gestellt, um Infos mit dem geburtstagsfeierentgegenfahrenden Wolfgang auszutauschen, der ja schließlich auf Neuigkeiten wartete.

Dann der nächste Schreck! Kunde droht mit Auftrag, gleich mehrere! Wie soll ich das jetzt, mitten auf der Straße, über dieses mickrige Handydisplay hin bekommen? Unmöglich, mit meinen zarten Fingerchen und meiner Affinität zum Smartphone.

Aber wofür hat man denn liebe Teamkolleginnen?! Dank Monica haben meine Kunden alles bekommen, was sie sich wünschten und ich konnte mehr oder weniger entspannt neben meiner Mutter auf die, Gott sei Dank, negativen Resultate warten. Jetzt sind wir wieder zu Hause – müde, fertig, aber erleichtert.

Und Ihr so?

Ach ja, Fotos hab ich auch noch für Euch. Keine Angst, nicht vom Krankenhaus. Heute durften doch die ersten Türchen der Adventskalender geöffnet werden. Und, weil ich so lieb war , habe ich gleich mehrere.

Aber der Reihe nach, heute zeig ich Euch einen unserer Teamadventskalender (es gibt 2, damit jeder mitmachen konnte). 25 Teammitglieder haben ihn bestückt. Jeder hat “sein” Päckchen 24 mal gebastelt, an einen Verteiler geschickt und dafür 24 verschiedene Päckchen zurück erhalten.

Natürlich möchtet Ihr jetzt auch noch wissen, was im ersten Türchen drin war oder?

Ein Adventskalender to-go von Ingrid.

Vielen Dank

Und damit endet dann mein Mamutbeitrag für heute. Schlaft gut!

10 Antworten zu “Aufregung am Mittag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

https://stempeln-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://stempeln-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://stempeln-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://stempeln-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://stempeln-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://stempeln-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://stempeln-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
https://stempeln-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
https://stempeln-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
https://stempeln-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
https://stempeln-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
https://stempeln-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
https://stempeln-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
https://stempeln-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
https://stempeln-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
https://stempeln-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
https://stempeln-in-aachen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif