Kategorie-Archiv: Make & Take

Mini-Staffelei

Auf unserer Einkaufsfahrt nach Holland haben Anja und ich diese kleinen Staffeleien mit Keilrahmen gefunden

Mir kam direkt eine Idee für ein Make & Take zum Teamtreffen letzten Samstag hier bei mir in Aachen.

Im Hintergrund habe ich ein Spitzdeckchen mit Schwämmchen auf die Leinwand gewischt. Mit dem sab-Set Vollendet verziert in feige habe ich einige Ornamente aufgestempelt und die ausgestanzten Lavendelzweige mit Schleife aufgeklebt.

So schnell hat man ein hübsches Dekoobjekt als Mitbringsel oder Tischdeko gefertigt.

Noch eine kleine Info für Euch:

Die Elementstanze Häschen wird im Moment so stark nachgefragt, dass sich die Lagerbestände ganz schnell verringern. Wenn Ihr sie für Eure Osterbasteleien noch haben möchtet, bestellt sie schnell, bevor sie ausverkauft ist.

Make&Take beim Katalogkaffee

Für meinen gestrigen Katalogkaffee hatte ich natürlich auch eine M&T-Karte vorbereitet. Inspiriert hatten mich Karten von Louise Harry aus Australien.

Weil ich mich nicht für ein Farbkonzept entscheiden konnte, hab ich die Karte 2 Mal gemacht.

Die erste mit der kleinen, pummeligen Vase in wildledermerlotrotmangogelb:

Die zweite mit der hohen Amphorenvase in granitblutorangemangogelb:

Gestempelt und gestanzt haben wir mit dem Stempelset Wunderbare Vasen und der Elementstanze Vasen (beides zusammen im Produktpaket Wunderbare Vasen, JK 18/19 S. 45 erhältlich).

Damit ich die ganze Zeit über bei meinen Gästen bleiben konnte, hat Anja in meinem Workshopraum mit einer Gruppe gestempelt, während wir oben im Wohnzimmer waren und gequatscht, gegessen und neues Stempelspielzeug bewundert haben.

Ganz lieben Dank, Anja, dass Du mir immer hilfst!

Origami

Mein Make & Take am vergangenen Samstag für’s Teamtreffen war ein ORIGAMI-Tütchen. Ihr versteht die Welt nicht mehr? Ich auch nicht!

Dabei war Danja auch beim Treffen, sie machte auch ein M&T und natürlich auch ORIGAMI. Ich weiß nicht, was mich geritten hat, … . Oder vielleicht doch?!

Mir gefiel die Tütenform so gut. Ich habe sie auf einem französischen „nicht-SU“-Blog gesehen.

Wir wissen alle, dass man aus einem Briefumschlag oder mit dem Tütenboard ganz einfach Tütchen (mit und ohne Boden) machen kann. Aber die haben nicht diese hübschen, überlappenden Falten:

Gefaltet wird die Tüte aus einem quadratischen Stück Papier (nicht zu dick). Die Größe des Ergebnisses ergibt sich entsprechend aus der Seitenlänge des Quadrats.

Und dann musste auch noch ein Anhänger her:

Ich habe dafür mit der Stanze Runder Karteireiter 2 Mal gestanzt, die beiden Teile in der Mitte gefalzt und in der Falz, wie ein kleines Heft, zusammen geklebt. Die einzelnen „Seiten“ habe ich mit dem zur Stanze passenden Stempelset Kurz gefasst in limette bestempelt. Den Anhänger hab‘ ich dann, ohne weitere Befestigung, in die Schleife eingehängt.

Habt Ihr Lust, Euch an dem Tütchen zu versuchen? Dann würde ich eine bebilderte Anleitung für Euch schreiben.