Kategorie-Archiv: Origami

Stempelzeit Blog Hop – Advent

Wenn Ihr unsere Runde in vorgesehener Reihenfolge durchlauft, kommt Ihr von Petra. Sie hat Euch bestimmt schon ansprechende Ideen zu unserem heutigen Thema gezeigt.

Die besinnliche Zeit beginnt – Advent.

Ich habe vergangene Woche von meiner lieben Kundin Margot eine Tetraeder-Box mit einer kleinen Praline geschenkt bekommen. Weil mir die Form so gut gefiel, wollte ich sie Euch nicht vorenthalten.

Verwendet habe ich das Stempelset Festtagsglanz (HWK S. 19) und das Besondere Designerpapier Beflockte Blüten (HWK S. 15). Coloriert habe ich mit den Stampin’ Blends in chiliglutrotwaldmoosfarngrün.

Den Schriftzug findet Ihr in dem Stempelset Geschwungene Weihnachten, gestempelt habe ich hier in Stazon auf den Farbkarton in Matt-Metallic gold.

Ein Adventskaffeetisch mit diesen kleinen Teilchen dekoriert, sieht mit Sicherheit sehr festlich aus.
Meine Kölner Kollegin Danja -die einzig wahre Queen of Origami- wird sehr stolz auf mich sein, das ich “ganz alleine” eine Origami-Schachtel hinbekommen habe.

Weiter geht es jetzt in unserer Runde bei Andrea Nordhaus. Lasst Euch inspirieren, zum Thema: Die besinnliche Zeit beginnt – Advent.

An unserem Team Stempelzeit Blog Hop nehmen teil:
Andrea Nordhaus
Danja Steigl-Braun
Helke Schmal
Marianne Fleck
Miriam Neumann
Monika Hamm
Petra Noeth
Sabine Bongen –> das bin ich

Selbstschließendes Tütchen

Vor Kurzem habe ich bei pinterest ein selbstverschließendes Origami-Tütchen gesehen. Von meiner Teamkollegin Danja seinerzeit ein bisschen angefixt, gucke ich mir diese Profi-Origami-Videos gerne an und entscheide dann meistens, nichts für mich, zu filigran.

Hierbei war das anders, das bekam auch ich hin und habe es auch gleich beim virtuellen Stempelabend vorgeführt und nachmachen lassen.

Besonders gefällt mir aber meine “Testversion”. Hierfür habe ich “Schmierpapier” verwendet. Origami-Faltungen klappen ja am besten mit dünnem Papier, deshalb ist es sinnvoll, für den ersten Versuch Kopierpapier o.ä. zu benutzen. Ich habe dafür Papier verwendet, das ich zum Abstempeln, Schwämmchenreinigen oder sonstigen Schmierereien verwende.

Sieht doch aus wie ein besonderes Designerpapier, was meint Ihr?

Habt Ihr aus solchen Schmierpapieren auch schon mal ein außergewöhnliches Projekt gebastelt?

Origami

Mein Make & Take am vergangenen Samstag für’s Teamtreffen war ein ORIGAMI-Tütchen. Ihr versteht die Welt nicht mehr? Ich auch nicht!

Dabei war Danja auch beim Treffen, sie machte auch ein M&T und natürlich auch ORIGAMI. Ich weiß nicht, was mich geritten hat, … . Oder vielleicht doch?!

Mir gefiel die Tütenform so gut. Ich habe sie auf einem französischen “nicht-SU”-Blog gesehen.

Wir wissen alle, dass man aus einem Briefumschlag oder mit dem Tütenboard ganz einfach Tütchen (mit und ohne Boden) machen kann. Aber die haben nicht diese hübschen, überlappenden Falten:

Gefaltet wird die Tüte aus einem quadratischen Stück Papier (nicht zu dick). Die Größe des Ergebnisses ergibt sich entsprechend aus der Seitenlänge des Quadrats.

Und dann musste auch noch ein Anhänger her:

Ich habe dafür mit der Stanze Runder Karteireiter 2 Mal gestanzt, die beiden Teile in der Mitte gefalzt und in der Falz, wie ein kleines Heft, zusammen geklebt. Die einzelnen “Seiten” habe ich mit dem zur Stanze passenden Stempelset Kurz gefasst in limette bestempelt. Den Anhänger hab’ ich dann, ohne weitere Befestigung, in die Schleife eingehängt.

Habt Ihr Lust, Euch an dem Tütchen zu versuchen? Dann würde ich eine bebilderte Anleitung für Euch schreiben.