Kategorie-Archiv: Blog Hop Stempelzeit

Blog Hop Stempelzeit – Verpackungen mit brandneuen Produkten

Wenn Ihr unsere Runde in vorgesehener Reihenfolge macht, kommt Ihr von Sabine aus Erfurt. Sie hat Euch bestimmt schon wunderschöne Ideen zu unserem Thema Verpackungen mit brandneuen Produktengezeigt.

Ich habe mich für eine schlichte würfelförmige Box entschieden, die ich mit einer Banderole und verschiedenen Anhängern verziert habe.

Das Designerpapier Florale Träume im Stil der Impressionisten könnt Ihr tatsächlich einfach rahmen und Ihr habt kleine Kunstwerke zum Aufhängen. Hier habe ich das Papier einmal als Banderole (für die rauchblaue Box – richtig das ist eine der 5 neuen Incolor) und als Abdeckung bei der 2. Box verwendet.

Um die Enden der Banderolen schmuckvoll zu stanzen, gibt es eine neue Anhängerstanze, den bezaubernden Anhänger. Diese Stanze ist, wie die Fähnchenstanze, für 3 Breiten Papier vorgesehen. Ich habe diese auch tatsächlich alle 3 (1″, 1,5″ und 2″) benutzt.

Die Anhänger findet Ihr alle in den Stanzformen Perfekte Päckchen. Das “perfekte Päckchen” selbst zeigt Ilonka Euch heute.

Auch die dazu passenden Stempel Schachtelweise Liebe habe ich benutzt. Einmal um die Banderole in waldmoos zu bestempeln und für die Anhängertexte.

Zu guter Letzt habe ich die Boxen mit dem gepunktetn Tüllband und der einfarbigen Kordel in flüsterweiß (rauchblaue Box) und dem Dekoband im Kombipack Magnolienweg zu gebunden.

Jetzt schicke ich Euch weiter zu Monika und wünsche Euch viel Spaß mit unseren Ideen zu Verpackungen mit brandneuen Produkten aus dem Jahreskatalog 2019/2020.

Blog Hop Stempelzeit –Besondere Anlässe – besondere Kartenform

Wenn Ihr unsere Runde in vorgesehener Reihenfolge macht, kommt Ihr von Sabine Wenzel. Sie hat Euch bestimmt schon wunderschöne Ideen zu unserem Thema gezeigt.

Ich habe mir eine Fun Fold Card heraus gesucht. Eine besondere Kartenform zu einem besonderen Ereignis!

Der Kreis ist mit der Big Shot nur teilweise, bis zur Falzlinie, gestanzt, so dass ein Halbkreissegment beim Falten der Karte “stehen” bleibt. Mit ein bisschen Übung ist das gar nicht schwierig, Ihr müsst nur die Acrylplatte soweit auflegen, wie Ihr tatsächlich stanzen möchtet (hier also die Falzlinie).

Der Geburtstagsgruß ist auf einen kleineren Kreis aufgestempelt und mit diversen weiteren Kreisen hinterlegt. Zum Stempeln habe ich das Stempelset Birthday Cheer benutzt (FSK S. 17, es wird nicht in den Jahreskatalog übernommen, Ihr findet es auf der Auslaufliste). Mein Farbkonzept besteht übrigens aus diesen Farben: amethystheideblüteapfelgrünschwarzschiefergrauflüsterweiß.

Das Paket habe ich tatsächlich von Hand ausgeschnitten und mit Stampin’ Blends und Write Markern coloriert. Damit sich die ober Klappe leicht unterschieben lässt, habe ich es mit Dimensionals aufgeklebt.

Klappt Ihr die Karte auf, habt Ihr auf den Innenseiten Platz, Grüße unterzubringen oder auch eine Gutscheinkarte einzustecken.
Ich würde dafür die untere Klappe benutzen und bevor ich sie von außen mit Designerpapier (hier Gartenglück FSK S. 35) beklebe, einfach 2 kleine Einschnitte machen, damit ich die Ecken der Gutscheinkarte einstecken könnte.

Ich bin gespannt, welche Kartenform Julia sich für Euch hat einfallen lassen und schicke Euch jetzt zu ihr weiter.

Viel Spaß!

Blog Hop Stempelzeit – Frühlingskarten – Lass Blumen sprechen

Wenn Ihr unsere Runde in vorgesehener Reihenfolge macht, kommt Ihr von Monika. Sie hat Euch bestimmt schon wunderschöne Ideen zu unserem Thema gezeigt.

Bei mir geht es heute recht minimalistisch zu. Ich habe eine Triangle Corner Pop Up Card (dreieckige Pop Up Karte) für Euch vorbereitet. Diese Art Karte sieht man ja im Moment recht häufig. Als Extra-Highlight habe ich noch eine kleine Easel-Card (Stafelei- oder Aufstellkarte) eingefügt.

Da ich im Moment nicht sehr kreativ bin, habe ich eine wunderschöne Idee meiner Demokollegin Lucie Laflamme aufgegriffen. Das Designerpapier Blütenpracht passt einfach perfekt zu unserem Thema Frühlingskarten – Lass’ Blumen sprechen. Mein Farbkonzept: flüsterweißvanille purblütenrosa, gestempelt in schwarz.

Bei der weiteren Gestaltung bin ich nach dem Motto Weniger ist mehr! vorgegangen, da das Designerpapier sonst nicht so toll zur Geltung käme und mir die Karte auch “überfüllt” vorkäme.

Für den Aufsteller der Easel-Karte habe ich einen Kreis der Framelits Stickmuster (JK S. 220) mit dem Tiefenprägeform Feldblumen geprägt. Mit Hilfe eines 2 Mal gefalteten Papierstreifens wurde dieser Kreis zum Aufsteller.

Die Karte steht, wie durch Zauberhand, von alleine. Natürlich gibt es auch eine Seite, auf der Ihr Grüße und Text unterbringen könnt. Im aufgestellten Zustand ist diese nicht zu sehen, da sie untergeschoben wird.

Zusammengeklappt passt die Karte in einen DIN C6 (oder einen quadratischen) Umschlag.

Weiter geht es jetzt in unserer Blog Hop-Runde bei Julia.