Kategorie-Archiv: Team

Das 10. Türchen

Gestern durften wir bereits das 10. Türchen unseres Team-Adventskalender öffnen. Bei facebook habe ich bisher täglich die Verpackungen und Inhalte gepostet, wenn Ihr Lust habt, guckt sie Euch mal an. Es sind wirklich tolle Ideen dabei.

Das 10. Türchen war also meins!
Ich habe lange überlegt, soll ich etwas kaufen oder selber machen. Wenn selber machen, was um Himmels Willen?

Dann sah ich durch Zufall geprägte Seifenstücke und mir fiel der „alte“ Keksstempel ein, den es vor einigen Jahren bei der Convention (ja, so lange ist es her, da hieß onstage noch so) in Mainz als Merchandiseartikel für Demos zu kaufen gab. Er lag noch immer in einer Schachtel, unbenutzt im Workshopkeller. Darauf ist das Stampin‘ Up!-Logo.

Nur wie bekam ich das Logo in die Seife? Giesen bot sich nicht an, ich brauchte 24! Das hieße jedes Mal warten, bis die Seife so weit getrocknet war, um dann den Stempel drauf zu drücken … . Nein, das war keine Option und dann fand ich knetbare Seifenflocken! Hurra, das war die Lösung – hoffte ich. Ich bestellt mutig diverse Dosen -hatte mal so überschlagsmäßig gerechnet, wie viel ich pro „Seifenstück“ brauchte- und wartet gespannt, bis das Paket ankam.

Langsam wurde es auch zeitlich eng, Ihr kennt das …

Ich las die Gebrauchsanweisung und stürzte mich in die Matscherei. Es war schlimmer als Hackfleisch mit den Händen zu verkneten und das ist für mich schon schlimm. Zu den Flocken kam warmes Wasser, SpeiseÖL und los ging’s.
Die ersten Ergebnisse fielen nicht so aus, als dass ich sie für die Adventskalendertürchen hätte nehmen können. Wolfgang meinte, ich solle handgemacht dazu schreiben, dann wär’s schon okay.

Gott sei Dank ließ sich die Masse aber immer wieder neu kneten, formen und bestempeln. Ich kann Euch sagen, ich habe viiiieeele Seifenstücke bestempelt. Und immer wieder …

Endlich, nach einer gefühlten Ewigkeit waren genug Seifenstücke für alle 24 fertig und ich hatte sogar noch 3 mehr aus der Flockenmenge heraus bekommen. Die bekamen dann meine onstage-Teammädels (jetzt wisst Ihr auch, warum ich damals nicht mehr dazu geschrieben habe ).

Letztendlich gefielen mir die Seifentaler auch, so dass ich sie nach dem Trocknen in Tütchen verpacken und gerade noch rechtzeitig zu Ilonka schicken konnte.

Dort wurden sie zu 23 bzw. 24 anderen Adventskalenderideen gepackt und ich bekam kurz darauf ein Paket mit 24 tollen Adventskalendertürchen zurück.

So hab‘ ich ihn aufgebaut und darf jetzt täglich ein Türchen öffnen!

Fazit: Ich bleibe beim Stempeln!
Seife herstellen wird definitiv nicht mein neues Hobby.

Blog Hop Stempelzeit – Weihnachtskarten mit Pfiff

Der „Team Stempelzeit“ Blog Hop findet regelmäßig, am 4. Sonntag eines Monats statt. Zu festgelegten Themen zeigen wir Euch unsere Ideen.

Im November heißt unser Thema: Weihnachtskarte mit Pfiff!.

Welche Kartenform sich Ilonka dazu wohl hat einfallen lassen?

Ich habe mich für eine Gutscheinkarte mit „Reißverschlußss“ entschieden. Ihr nehmt dafür eine ganz normale A6-Karte (Farbkarton flüsterweiß), ein Matte (Farbkarton granit) und die Vorderseite (Farbkarton brombeermousse).

Das Stück Farbkarton in granit habe ich mit Hilfe der Big Shot Prägeunterlagen und den Thinlits Schneezauber geprägt (Ihr lest richtig, nicht gestanzt sondern geprägt. Diese Prägeunterlagen machen aus jeder Schneid- eine Prägeform, einfach genial!). Den Frabkarton in brombeermousse habe ich in flüsterweiß und der Glanzfarbe frostweiß mit dem Stempelset Flockenfantasie bestempelt, den Text in weiß embosst.

Aus den Thinlits Flockenreigen Stanze habe ich die Stanze gepunktete Linie benutzt, um 2 parallele Linien ungefähr im Abstand von 1 cm auf der Vorderseite zu stanzen. Ihr könnt aber auch jedes andere Perforiertool nehmen (oder einen Cutter und ganz kurze Schnitte hintereinander mache).

Ganz wichtig, Ihr knickt die gepunkteten (perforierten) Linien vorsichtig mehrfach in beide Richtungen. Dann falzt Ihr an der gegenüber liegenden Seite bei ca. 1 cm vom Rand eine durchgehende Linie, falzt sie und klebt den Farbkarton in brombeermousse an dieser Lasche mit doppelseitigem Klebeband auf die Matte in granit.

Aus einem Streifen Designerpapier (granit, 15 cm x 7,5 cm) falzt Ihr eine Umschlaglasche (bei 4,5 cm und 10,5 cm), in die eine Gutscheinkarte passt. Zum Verschließen haben ich einen Tropfen grünen Tombow-Flüssigkleber trocknen lassen. Nach dem Trocknen ist er wiederablösbar, Ihr könnt die Lasche dann öffnen und schließen.

Zum Schluss klebt Ihr alles auf den Kartenrohling und stempelt ins Innere der Karte noch einige Schneeflocken in brombeermousse. Wenn Ihr das Geld oder die Gutscheinkarte eingelegt habt, könnt Ihr die Vorderseite mit einem Streifen doppelseitigem Klebeband (an die Kante neben den perforierten Linien) auf die Matte kleben und verschießen. Der Gutschein ist dann „versteckt“ und wird durch Aufziehen an den perforierten Linien geöffnet. Ich habe die ersten 3 Löcher der gepunkteten Linien eingeschnitten und umgeknickt, darauf habe ich dann quasi als Zipper eine ausgestanzte Schneeflocke geklebt.

Ich hoffe, Euch gefällt meine Reißverschlusskarte. Viel Spaß bei Julia und hoppt dann auch noch zu den anderen Blog Hop-Teilnehmern.

   
   
   
   
   
   
An unserem Team Stempelzeit Blog Hop nehmen teil:
Ilonka
Sabine B.
Julia
Steffi
Marianne
Monika
Sabine W.

Verwendet habe ich diesmal diese SU-Produkte:

Whisper White A4 Thick Cardstock

Gray Granite A4 Cardstock

Blackberry Bliss A4 Cardstock

Uninked Stampin’ Craft Pad & Whisper White Refill

Flockenfantasie Clear-Mount Stamp Set (German)

Beautiful Blizzard Clear-Mount Stamp Set

Frost White Shimmer Paint

Blizzard Thinlits Die

Versamark Pad

Embossing Buddy

White Stampin' Emboss Powder

Heat Tool - Eu Plug

Big Shot Embossing Mats

Swirly Snowflakes Thinlits Dies

Neutrals 6" X 6" (15.2 X 15.2 Cm) Designer Series Paper

Rhinestone Basic Jewels

Blackberry Bliss Dark Stampin' Blends

IMDI 2/2018

Beim virtuellen Teamtreffen im Oktober erhielten wir von Ilonka folgendes Material (zugeschickt):


Daraus sollte jeder nach eigener Idee etwas gestalten.

IMDI = Ich Material, Du Idee.

Bei mir ist es eine Gutscheinverpackung geworden.


Die Gutscheinklappe habe ich einfach mit Washitape aufgeklebt.


Den Baumindenstern habe ich mit etwas Glanzfarbe betupft, damit er glitzert.


Die Beiträge meiner Teamkolleginnen findet Ihr auf Ilonkas Blog.