Kategorie-Archiv: Kartenform

SUper Sonntag 05/2024


Mit unserer Teamaktion, dem SUper Sonntag, möchten wir Euch sowohl Projektideen zeigen, als auch die Anleitungen zum Nacharbeiten zur Verfügung stellen.

Die heutige Anleitung für eine Karte mit Steg stellt uns Ulla Wrede zur Verfügung. Die Anleitung zum Nacharbeiten findet Ihr direkt über diesen Link zur Karte mit Steg.

Da ist der neue Jahreskatalog 24/25 erst ein paar Tage alt und statt Euch neue Produkten daraus zu zeigen, habe ich mich für das neue Kreativ-Set SKYLINE entschieden.


Ihr wisst in den Paketen der Produktlinien-Sets ist quasi alles drin, was Ihr zum Fertigstellen der Karten benötigt, Ihr braucht nur ein bisschen Kleber und eine Schere. Mir gefällt das brandneue Set richtig gut, deshalb habe ich es auch direkt bestellt. Enthalten ist auch ein Stempelset.


Ich habe die Karte sowohl im Querformat als auch im Längsformat gemacht, damit Ihr auch beiden Designs aus dem Produktset seht. Hinterlegt habe ich die Motive mit Farbkarton in boho-blau, die Grundkarten sind boho-blau und kieselgrau.


Ich habe die enthaltenen Karten einfach auseinander geschnitten und die Vorderseite (mit Motiv) statt Designerpapier für die Karte mit Steg benutzt. Innen findet Ihr die Kartenrückseite, dort kann der Kartentext drauf geschrieben werden.


Dekoriert habe ich wie in der Anleitung zum Set angegeben. Ergänzt habe ich die kleinen glutroten Herzen. Diese Idee kam mir direkt beim ersten Ansehen des Sets.


Vor einiger Zeit habe ich zu der Kartenform von Ulla ein Video aufgenommen. Ihr könnt es Euch gerne mal ansehen: Video zur HEFTKARTE


Schaut auch unbedingt bei meinen Kolleginnen vorbei, sie zeigen Euch tolle Ideen zur Karte mit Steg.

An unserem SUper Sonntag nehmen teil:

Anja Bieck
Danja Steigl-Braun
Helke Schmal
Julia Maser
Miriam Neumann – heute nicht dabei
Petra Fiebig
Sabine Bongen – das bin ich
Ulla Wrede

SUper Sonntag 02/2024


Mit unserer Teamaktion, dem SUper Sonntag, möchten wir Euch sowohl Projektideen zeigen, als auch die Anleitungen zum Nacharbeiten zur Verfügung stellen.

Die heutige Anleitung für eine Minura Fold Card stellt uns Ulla Wrede zur Verfügung. Die Anleitung zum Nacharbeiten findet Ihr direkt über diesen Link zur Minura Fold Card.

Ich wusste gar nicht, dass diese tolle Kartenform so heißt. Dabei habe ich sie vor einiger Zeit auch schon mal mit meinen Workshopteilnehmern gemacht, hier könnt Ihr sie Euch ansehen. Diesmal dann mit aktuellem Material.


Gefaltet habe ich die Karte aus grundweißem Farbkarton, in der normalen Qualität, das erschien mir für die schräge Faltung besser.

Bei den Designerpapieren haben wir ja zur Zeit die Qual der Wahl, da in der sale-a-bration (gilt noch bis zum 29.02.) zusätzliche tolle Designerpapiere zur Auswahl stehen. Dabei darf man die “normalen” aus den Katalogen nicht aus den Augen verlieren. Ich habe mich hier für beiden Liebliche Natur (MJA S. 42) und Rosenzart (sab S. 8) entschieden.



Mit Hilfe der Stanzformen aus dem Produktpaket Fein und lieblich (MJA S. 41, Produktpaket 10 % günstiger als die Katalogeinzelpreise) habe ich die Vanilleblüten aus dem Designerpapier gestanzt. Ja, tatsächlich passen die Stanzen auf einige Bögen genau. Unterlegt mit einer Ausstanzung Hexagone von Herzen (MJA S. 12) in jade als Kontrast zu den Naturtönen und teilweise mit Dimsensionals aufgeklebt.


Da mir der obere Teil der Karte zu “leer” erschien, kleben dort jetzt noch ein paar kleine Blümchen, ebenfalls mit den Stanzformen Fein und lieblich gestanzt und mit Dekometallflocken in gold (JK S. 141) dekoriert.


Innen mit dem Stempelsets Fein und lieblich und Naturbotschaften (beide MJA S. 43) in kieselgrau und jade gestempelt. Abgerundet habe ich die Karte mit ein paar Selbstklebenden glitzernden Schmucksteinen (JK S. 140) als Glanzpunkte.

Verschlossen wird meine Karte mit 2 Magneten, die ich unter den Designerpapieren versteckt habe, statt mit einer Banderole.

Schaut auch unbedingt bei meinen Kolleginnen vorbei, sie zeigen Euch tolle Ideen zur Minura Fold Card.

An unserem SUper Sonntag nehmen teil:

Anja Bieck
Danja Steigl-Braun
Helke Schmal
Julia Maser
Miriam Neumann
Petra Fiebig
Sabine Bongen – das bin ich
Ulla Wrede

Blog Hop Stempelkultur – Lesezeichenkarte


Wenn Ihr unsere Runde in vorgesehener Reihenfolge durchlauft, kommt Ihr von Petra Fiebig. Sie hat Euch bestimmt schon ansprechende Ideen zu unserem heutigen Thema gezeigt.

Entfaltet – PopUp Cards – Lesezeichenkarte

Ich weiß nicht, ob Ihr meine Kartenform so durchgehen lasst. Aber die kleine Lesezeichenecke ist gefaltet und läßt sich abziehen.


Hauptsächlich habe ich das Designerpapier Sommermix #162974 aus den sale-a-bration-Prämien verwendet. Kombiniert mit dem Farbkarton in tannengrünaquamarinblütenrosa und grundweiß.


Ich habe hier 2 Klappkarten übereinander angelegt. Die untere ist eine normale DIN A5 Klappkarte, die kleine grundweiße Karte ist 8,5 cm x 21 cm, gefalzt bei 10,5 cm.


Das aufgesteckte Lesezeichen ist aus einem Streifen Designerpapier gefaltet, der eine Größe von 10 cm x 6 cm hat, gefalzt bei 5 cm. Über die 1 cm Klebelasche habe ich es dann zusammen geklebt und dekoriert.


Die Blüten sind aus dem Designerpapier ausgeschnitten und aufgeklebt. Der Kreis ist mit den Stanzformen Büttenkreise gestanzt.


Zum Herunterziehen habe ich eine Bandschlaufe unter eins der umgeklappten Dreiecke geklebt. Die kleinen Glanzpunkte bilden die Selbstklebenen funkelnden Schmucksteine #161288 (JK S. 140). Den Text findet Ihr im Stempelset Schöne Überraschung #162855 (MJA S. 13).

Viel Spaß beim Nacharbeiten. Weiter geht es jetzt in unserer Runde bei Ulla Wrede. Lasst Euch inspirieren, zum Thema: Entfaltet – PopUp Cards.


An unserem Team Stempelkultur Blog Hop nehmen teil:
Anja Bieck
Danja Steigl-Braun
Helke Schmal
Petra Fiebig
Sabine Bongen –> das bin ich
Ulla Wrede