Kategorie-Archiv: gestanzt

Blog Hop Neue Stanzformen

Ich bin gespannt, was Ihr bei Monika gesehen habt, denn bei der großen Auswahl neuer Stanzformen fällt die Entscheidung für eine nicht leicht.

Bei mir ist die Wahl auf die Thinlits Frühlingsimpressionen (JK S. 219) gefallen. Diesmal habe ich allerdings nicht mit ihnen gestanzt, sondern geprägt. Denn mit den neuen Big Shot Prägeunterlagen (JK S. 221), lassen sich aus Stanzformen spielend leicht Prägeschablonen machen.

Es liegen 2 verschieden dicke Silikongummimatten bei, mit denen sich die Prägestärke variieren lässt. Mit der dünneren entsteht eine leichte Struktur. Die dickere bringt eine ganz deutliche Prägung hervor. Den Unterschied könnt Ihr besonders gut bei der „gelben“ Karte erkennen.

Hier noch mal nur mit der dünneren Matte geprägt:

Das klappt natürlich auch mit dem Schmetterling (dünne Matte):

Und noch mal mit der dicken Matte:

Die Texte stammen aus den Stempelsets Klitzekleine Grüße (JK S. 46) und Elefantastisch (JK S. 91). Bei den Accessoires hab ich mich für die Facettierten Akzente (JK S. 197) enschieden, da die Farben brombeeroussegrapefruit und minzmarkone einfach perfekt passten. Die „rote“ Karte habe ich zusätzlich mit einem getönten Knopf mit Zierschliff (Jk S. 199) als Nagel aufgepeppt.

Natürlich könnt Ihr die Thinlits Frühlingsimpressionen (Springtime Impressions Thinlits) auch weiterhin zum Stanzen benutzen, ich wollte Euch nur kurz zeigen, was sich mit unseren Stanzen für die Big Shot noch alles machen lässt.

Jetzt wünsche ich Euch noch viel Spaß und schicke Euch weiter zu Miriam.

Neue Stanzen?!

Habt Ihr gesehen, wie viele neue Stanzen es im Jahreskatalog 2018/19 gibt?

Endlich wieder ein paar zusätzliche Handstanzen und natürlich ganz viele Frame- und Thinlits für die Big Shot.

Um Euch zu zeigen, was mit dieser großen Auswahl alles möglich ist, gibt’s morgen einen Blog Hop von unserem Team mit dem vielsagenden Titel: NEUE STANZFORMEN.

Ab 8 Uhr ist die Runde eröffnet. Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Bunt gemischt

Ein „altes“ Set in Szene gesetzt!

Bei den Farben hab ich mich für bermudablaulimettebrombeermousse entschieden.

Mit den Framelits Lagenweise Quadrate (JK S. 218) sind die Rähmchen ausgestanzt. Den Text Alle guten Wünsche findet Ihr in dem Stempelset Perfekter Geburtstag (JK S. 76), ich habe ihn ausgeschnitten und mit Dimensionals aufgeklebt.

Die große, gefüllte Blüte (ein Two Step-Stempel) habe ich mit dem STAMPARATUS gestempelt, denn ich „musste“ 10 dieser Karten stempeln. In solchen Fälle merke ich dann immer wieder, wie hilfreich unsere Positionierhilfe ist. Seit gestern könnt Ihr sie ja jetzt auch endlich bestellen.

Hier habe ich eine „Fotostrecke“ für Euch wie der Abdruck der großen Blüte mit dem STAMPARATUS entstanden ist:
Papier mit Magnet auf der Platte des Stamparatus platziert, dann den Füllungsstempel der Blüte auf die 1. Acrylplatte (hier die obere, bei 12 Uhr) gedrückt, natürlich so, dass sie gut aufs Papier passt, eingefärbt und abgestempelt.

Wenn der Stempelabdruck (hier in limette) nicht perfekt gewesen wäre, hätte ich den Stempel erneut einfärben und abdrücken können. War aber nicht nötig.

Weiter geht es mit den Außenlinien der Blüte. Den 2. Stempel habe ich passgenau auf den ersten Abdruck gelegt (dafür musste ein bisschen suchen, bis ich genau die richtige Position gefunden hatte), die 2. Acrylplatte (hier die linke, bei 9 Uhr) geschlossen und mit ein wenig Druck „befestigt“.

Dann den Stempel eingefärbt (in bermudablau) und abgedrückt:

Die Außenlinien passen genau auf die aquarellartige Füllung, jetzt hab ich die Blüte mit dem dazu gehörigen Thinlit aus dem Set Kreative Vielfalt (JK S. 217) ausgestanzt und konnte diesen Ablauf immer wieder durchlaufen, so dass im Endeffekt 10 Blüten entstanden sind.